< Montenegro-Stars weiter in Hannover
01.06.17 11:35 Alter: 194 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Ein letztes Mal Stadionbad: Finalstart am Sonnabend

Waspo 98 mit zwei Bädern im DWL-Finale


Die erste Finalpartie steigt am kommenden Sonnabend um 16 Uhr im Stadionbad. Foto: Jens Witte

Die Finalspiele zur Kür des 96. deutschen Wasserball-Meisters seit 1912 starten am kommenden Sonnabend (3. Juni) mit der ersten Partie in Hannover. Das Anschwimmen im Stadionbad steigt um 16 Uhr. Der Meister wird wie gewohnt im „best of five“-Modus (drei Siege in maximal fünf Spielen) ermittelt, der Bronzemedaille-Gewinner in einer „best of three“-Serie (zwei Siege in bis zu drei Begegnungen). Pokalgewinner Waspo 98 Hannover sorgt bei der diesjährigen Finalpartie für ei Kuriosum: Die Auftaktpartie werden die Niedersachsen im Champions League-erprobten Stadionbad bestreiten, die eventuelle vierte Partie dann im Freiwasser des Volksbades Limmer. Alle Ansetzungen in der Übersicht:

 

Deutsche Wasserball-Liga 2016/2017

Finale („best of five“)

Sonnabend, den 3. Juni 2017 (Spiel 1)
16:00 Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04 (Stadionbad – Uhlig/Häntschel)

Sonnabend, den 10. Juni 2017 (Spiel 2)
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover (Schöneberger Schwimmsporthalle – Ohme/Landmann)

Sonntag, den 11. Juni 2017 (Spiel 3)
14:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover (Schöneberger Schwimmsporthalle – U. Spiegel/Fester)

Mittwoch, den 14. Juni 2017 (Spiel 4 – bei Bedarf)
19:30 Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04 (Volksbad Limmer – Tiz/R. Müller)

Sonnabend, den 17. Juni 2017 (Spiel 5 – bei Bedarf)
16:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover (Schöneberger Schwimmsporthalle – Homolka/Arntzen)

Mit Dank an Wolfgang Philipps (Text) und Jens Witte (Foto)

 

 


 
© Wassersportfreunde 2012