< Fernsehbilder, Steigerungsraten und Regenfälle…
17.10.16 07:38 Alter: 307 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Waspo 98 mit mit mindestens vier weiteren Europapokalauftritten

Ungarisch-rumänisches Trio als mögliche Waspo98-Gegner


Waspo ist vor dem Jahreswechsel noch mindestns viermal im Einsatz.

Seinen Kontrahenten in der Qualifikationsrunde III der Champions League wird der deutsche Vertreter Waspo 98 Hannover erst am heutigen Montag nach der Auslosung in der LEN-Geschäftsstelle erfahren, doch der zu buchende Flughafen ist bereits bekannt: Nach dem ersten Platz beim Zweitrundenturnier in Herceg Novi (Montenegro) wird der kommende Kontrahent der Niedersachsen aus dem Trio der Gruppenzweiten OSC Budapest, ZF Eger (beide Ungarn) und CSM Oradea (Rumänien) kommen, die jeweils Budapests Franz-Liszt-Flughafen für Luftreisen der Gästeteams nutzen. Gespielt wird auf Heim- und Auswärtsbasis bereits am 26. Oktober (!) und 9. November.

Mit dem Erreichen der dritten Runde kann sich die Mannschaft von Trainer Karsten Seehafer weiterhin bestens international präsentieren: „ Wir haben mindestens noch vier Spiele“, freut sich Waspo 98 Präsident Bernd Seidensticker nach dem Überstehen der sportlich nicht leichten zweiten Runde. Nach den beiden Drittrundenpartien geht es für die Sieger in der Hauptrunde der Champions League weiter mit ihren zehn Rundenspielen. Die Verlierer steigen jeweils in das Viertelfinale des sportlich nachgeordneten Euro Cups ein, das ebenfalls auf KO-Basis gespielt werden wird. In beiden Wettbewerben warten auf Mannschaft und Fans daher in jedem Fall noch attraktive Gegner. 

 

 

 


 
© Wassersportfreunde 2012