< Erster Heimauftritt für Waspo98 Hannover
12.11.12 09:58 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Wasserball
Von: Martin Kirschnik

Zweiter Sieg im zweiten Spiel


In der einzigen Partie des Wochenendes gewann Waspo98 Hannover im heimischen Sportleistungszentrum gegen Wedding Berlin mit 12:6 (2:1, 3:3, 2:1, 5:1).
Das deutliche Ergebnis beschönigt den Spielverlauf, denn der Gastgeber tat sich schwer. Die etwa 200 Zuschauer in der wenig zuschauerfreundlichen Halle, erarbeiteten sich die Niedersachsen deutlich mehr Torchancen. Mit diesen ging Hannover ziemlich leichtfertig um.
Das erste Viertel brachte darum auch nur eine knappe 2:1 Führung für die Hausherren. Auch der zweite Abschnitt brachte keine deutliche Verbesserung der spielerischen Qualität. Waspo98 Hannover agierte unglücklich im Verwerten der erarbeiteten Chancen.
Nach einem vergebenen Strafwurf konnte Waspo98 die Führung nicht weiter ausbauen. Auch der Seitenwechsel brachte zunächst keine Änderung. Erst nachdem Nationaltorwart Roger Kong ebenfalls einen Strafwurf abwerte, kam der Gastgeber in Fahrt. Erst zwei Treffer in Folge durch Mattias Lebens und Bence Toth brachten einen drei Tore Vorsprung. Nach der letzten Pause hatte Wedding dem Angriffwirbel Hannovers nichts mehr entgegen zu setzen.

Felix Haarstick erzielte in weniger als zwei Minuten einen lupenreinen Hattrick zum 10:5.
Am Ende stand ein deutlicher Sieg für Waspo98 Hannover zu Buche und brachte in der noch „schiefen“ Tabelle den zweiten Platz ein. 

Waspo98 Hannover – SC Wedding 12:6 (2:1, 3:3, 2:1, 5:1)

Hannover:
Roger Kong – Daniele Polverino, Alexander Herrmann, Alexander Schwarz, Lukas Taplick, Cole Bitter 3, Ilja Immermann 2, Ingo Pickert 2, Felix Haarstick 3, Bence Toth 1, Matthias Lebens 1, Dominic Wiegand und Jannek Brinkmann.

Trainer: Karsten Seehafer.

Wedding:
Pawel Lis – Ralph Kleinschmidt, Sascha Knoop, Benny Wünschmann, Marton Sarosi 2, Carsten Schulz, André Koch, Marco Tscheschlock 1, Dominik Lefevre, Dennis Wieder 2 und Philipp Hebisch 1.

Trainer: Stefan Tschierschky.

Persönliche Fehler: 6/7

„Spieler des Tages“: Felix Haarstick (Hannover)


 
© Wassersportfreunde 2012