< Nächster Höhepunkt Potsdam
13.05.18 21:56 Alter: 159 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: PM DWL

Waspo98-Frauen erneut mit Silber dekoriert

Die Resultate der Finalrunde von Heidelberg


Eine Woche nach ihrem zweiten Pokalsieg haben sich die Wasserballerinnen des SV Nikar Heidelberg erstmals auch den deutschen Meistertitel gesichert. Bei der 37. Ausspielung seit 1982 setzte sich das Gründungsmitglied der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) beim Finalturnier vor heimischer Kulisse mit 6:0 Punkten vor Endrundenneuling Waspo 98 Hannover (4:2 Zähler), dem zwölfmaligen Rekordgewinner SV Blau-Weiß Bochum und dem SC Chemnitz (jeweils 1:5) an die Spitze.

Im letzten und entscheidenden Turnierspiel des Wochenendes waren die Heidelbergerinnen mit 10:7 gegen das in den Rundenspielen ungeschlagene Team aus Hannover erfolgreich, das bereits im Pokalfinale knapp gegen die Badenerinnen unterlegen gewesen war. Rekordgewinner SV Blau-Weiß Bochum hatte sich davor durch ein 8:8-Unentschieden gegen den SC Chemnitz wie schon im Pokalwettbewerb die Bronzemedaille gesichert. Vorjahressieger SV Bayer Uerdingen 08 hatte nach zuletzt sechs Titelgewinnen in Serie die diesjährige Finalrunde verpasst. 

 

 

Deutsche Wasserball-Liga 2017/2018 

Finalturnier in Heidelberg

Sonnabend, den 12. Mai 2018
17:30 Waspo 98 Hannover – SV Blau-Weiß Bochum 8:6 (2:4, 1:0, 3:2, 2:0)
19:15 SV Nikar Heidelberg – SC Chemnitz 21:8 (7:2, 2:2, 7:0, 5:4)

Sonntag, den 13. Mai 2018
09:00 SV Nikar Heidelberg – SV Blau-Weiß Bochum 8:4 (3:1, 2:0, 0:2, 3:1)
10:45 SC Chemnitz – Waspo 98 Hannover 8:12 (3:5, 4:2, 0:2, 1:3) 
14:00 SC Chemnitz – SV Blau-Weiß Bochum 8:8 (2:2, 1:2, 1:3, 4:1) 
15:45 SV Nikar Heidelberg – Waspo 98 Hannover 10:7 (3:0, 0:1, 4:3, 3:3) 

Spielstätte: Olympiastützpunkt Rhein-Neckar, Im Neuenheimer Feld 710, 69120 Heidelberg, www.osp-rhein-neckar.de

Schiedsrichter: Philip Uhlig, Michael Schmälzger, Ulrich Spiegel und Axel Bender
Beobachter: Klaus Lehn
Turnierleiter: Uwe Muck


 
© Wassersportfreunde 2012